Röm.-kath. Pfarrei Hl. Mutter Teresa Chemnitz
Gemeinde St. Antonius
Erfenschlager Str. 27 • 09125 Chemnitz • Tel.: 0371/50034
Kreuz
+++ Informationen zur Gremienwahl 2020 -> Aktuelles +++ Bis auf weiteres gilt Maskenpflicht während des Gottesdienstes +++

arch-2008-volldasleben-schriftzug.gifReligiöse Kinderwoche 2008
 
Ein kurzer Bericht
 
Vom 20. bis 24. Oktober 2008 versammelten sich täglich 30 Kinder zur Religiösen Kinderwoche. Thema, der vom Bonifatiuswerk unterstützten Kinderwoche hieß: „Voll das Leben". Dabei ging es um die „Ich-bin"-Botschaften von Jesus Christus. Jeder Tag wurde durch eine dieser Botschaften thematisiert. Diese Aussage der Jesus-Worte wurde den Kindern durch gemeinsam gesungene Lieder, Katechesen und Basteleien nahegebracht. Natürlich gab es auch immer genug Möglichkeiten zum Spielen auf dem Pfarrhof und in den Räumen. Einen der Höhepunkte bildete das Kerzenziehen am zweiten Tag. Thema dieses Tages hieß: „Ich bin das Licht". Abgeschlossen wurde die gemeinsame Zeit am Freitag durch eine Messe und ein großes Fest. Das Teilnehmerkind Agnes hat eigens für die Homepage einige kurze Zeilen zu jedem Tag geschrieben. Lesen Sie nun ihren Bericht:
 
arch-2008-rkw-tuer.jpgIch bin die Tür!
Am ersten Tag der RKW bzw. am Montag, dem 20. Oktober hatten wir die Tür. Die Kleinen hatten aufgeschrieben, wen wir brauchen, um zur Tür Jesu zu kommen.
 
arch-2008-rkw-licht.jpgIch bin das Licht!
Am zweiten Tag hatten wir das Licht. Da mussten wir mit geschlossenen Augen etwas machen, zum Beispiel Wasser in ein Glas füllen und so weiter.
 
arch-2008-rkw-weg.jpgIch bin der Weg!
Am dritten Tag hatten wir den Weg. Leider war schlechtes Wetter und wir mussten alles drinnen machen.
 
arch-2008-rkw-hirt.jpgIch bin der gute Hirt!
Am vierten Tag hatten wir den Hirten. Die großen hatten ein lustiges, nicht wahres Interview gemacht [Erklärung: Verfassen eines Steckbriefes über einen Hirten] und die Kleinen hatten erzählt, wie es wäre, wenn die Schafe in der Wüste leben würden.
 
arch-2008-rkw-auferst.jpgIch bin die Auferstehung und das Leben!
Freitag war Abschlussgottesdienst. Alles was wir gebastelt hatten, wurde dort ausgestellt.
 
Ganz herzlich danken möchte ich an dieser Stelle allen haupt- und ehrenamtlichen Helfern, ohne die die RKW 2008 nicht hätte stattfinden können. So musste vieles vorbereitet und organisiert werden, jeden Mittag stand warmes Essen auf dem Tisch und auch für frischen Kuchen am Nachmittag war täglich gesorgt.
 
Bericht: Agnes (8 Jahre, RKW-Kind)
Bilder und Text: Henning Leisterer
YouTube