Röm.-kath. Pfarrei Hl. Mutter Teresa Chemnitz
Gemeinde St. Antonius
Erfenschlager Str. 27 • 09125 Chemnitz • Tel.: 0371/50034
Kreuz
+++ Alle Gottesdienste werden im Livestream übertragen -> siehe Menüpunkt Aktuelles +++ Wiederholung des Livestreams immer um 16 Uhr +++

arch-2014-80jahrelogo01.jpg80 Jahre St. Antonius Chemnitz Grußworte
 
Zu unserem Kirchweihfest haben wir auch (elektronische) Post bekommen. Einige Grußworte möchte ich hier veröffentlichen – Grußworte, über die wir uns sehr gefreut haben und für die wir sehr dankbar sind.
 
 
bischofkoch.jpgGrußwort von Bischof Dr. Heiner Koch
 
Lieber P. Bernhard,
in diesen Tagen feiern Sie den 80. Geburtstag Ihrer Pfarrei und Ihrer Kirche. In dieser Zeit hat Ihre Gemeinde Jahre des Krieges und des Terrors, der Diktatur und der Friedlichen Revolution, des Aufbruchs und der Unsicherheit erlebt. Wie viele Menschen werden in diesen Jahrzehnten in Ihrer Gemeinde gebetet haben, das Wort Gottes gehört, die Sakramente empfangen. Wie viele wurden  getauft, zur Erstkommunion geführt und gefirmt! Viele  Paare haben sich hier vor Gott das Jawort gegeben und  viele Menschen mögen hier zu Gott gefleht haben und Tränen vergossen haben beim Abschied von einem geliebten Menschen. Ich danke, dass Sie diese Geschichte der Menschen, der Gesellschaft und der Kirche so bewusst mit und vor Gott gegangen sind. Ich danke Ihnen für all Ihr Engagement und Ihre Treue zu Gott und den Menschen. Ich danke Ihnen, dass Sie vielen ein glaubwürdiger  Zeuge Gottes gewesen sind in einer Gesellschaft, in der so viele Menschen  Gott in ihren Herzen nicht spüren. Ich bitte Sie, diesen Ihren Weg, zusammen mit den anderen Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen in der Stadt Chemnitz, zusammen mit den evangelischen Mitchristen und zusammen mit all den Menschen zu gehen, die Gott Ihnen auf den Weg schickt. Ich bitte Sie auch sehr herzlich, als katholische Kirche in Chemnitz mutig und mit viel Gottvertrauen neue Schritte zu wagen, um gemeinsam unseren Auftrag als Kirche zu erfüllen, das Evangelium allen Menschen zu verkünden.
Ich wünsche Ihnen von Herzen eine frohe Feier Ihres Jubiläums und freue mich auf unsere Begegnung!
 Mit herzlichen Grüßen,
+ Dr. Heiner Koch
Bischof von Dresden-Meißen
 
 
bischofreinelt.jpgGrußwort von Bischof em. Joachim Reinelt
 
Lieber Pater Kuhn, liebe Gemeinde Sankt Antonius,
zum 80. Jahrestag von Sankt Antonius grüße ich Sie alle herzlichst. Die bewegte Geschichte ihrer Gemeinde und das Ringen um Kirchbau und Gemeindehaus Sind typisch für eine Diaspora Gemeinde. Dass Gotte Sie auf diesem Weg begleitet hat, ist offensichtlich. Der Dienst der Salesianer in unserem Bistum, im Bereich Chemnitz, dürfte auch Ihnen großen Segen gebracht haben. Der Herr möge sie alle weiterhin stärken auf dem guten Weg, den Sinn des Lebens darin zu erfüllen, dass wir unterwegs sind zu ihm.
Gottes Segen für eine gute Zukunft.
Ihr Bischof em.+ Joachim Reinelt
 
 
Grußwort von Pfarrer Uwe Peukert
 
Liebe Gemeinde St. Antonius in Chemnitz,
auf diesem Wege ein herzlicher Gruß zum Kirchweihjubiläum am kommenden Wochenende! Aufgrund verschiedener Termine ist es mir leider nicht möglich, teilzunehmen. Die Thalheimer Gemeinde ist ja aus Ihrer Gemeinde hervorgegangen. So gibt es bis heute eine Verbindung.
Sehr dankbar sind die Thalheimer und ich als Pfarrer über den wichtigen Dienst der Geistlichen aus Chemnitz vor allem zu den Kar- und Ostertagen in Thalheim.
Dafür an dieser Stelle mein herzliches Dankeschön und Vergelt´s Gott!
Gutes Gelingen des Festes und Gottes Segen!
Pfarrer Uwe Peukert
Im Namen der Thalheimer und Zwönitzer Gemeinde
 
 
Grußwort von Pfarrer Gottfried Morgenstern
 
Liebe Freunde von St. Antonius, lieber Pater Bernhard!
Herzliche Grüße von mir auf diesem Weg. Ich denke gern an die Zeit zurück, in der wir manches Schöne miteinander gestalten konnten. Schön, dass es Euch gibt! Gott halte seine segnende Hand über Euch als Gemeinde und jedem Einzelnen.
In herzlicher Verbundenheit!
Ihr/Euer Gottfried Morgenstern
(Pfr. Morgenstern war Pfarrer der evangelischen Gemeinde in Neukirchen und ist jetzt pensioniert)
 
 
Grußwort von Pastorenehepaar Anke und Stefan Willi
 
Lieber Pater Bernhard, liebe Schwestern und Brüder der Gemeinde St. Antonius,
herzlich möchten wir Ihnen zu Ihrem Kirchweihjubiläum und dem Motto „einer jung gebliebenen 80jährigen“ gratulieren und Ihnen Gottes reichen Segen wünschen. Wir freuen uns mit Ihnen, dass Sie als Gemeinde für alle Generationen einen Platz haben und Ihre Gemeinde nach achtzig Jahren immer noch vor Leben sprüht. Das Jugendhaus, die vielen Gruppen und Veranstaltungen, die interessanten Kunstwerke, aber vor allem die zahlreichen Menschen, die sich in Ihrer Gemeinde zusammenfinden, sind dafür ein greifbarer Ausdruck. Dies auszubauen und sich als Kirchgemeinde in den sich rasch verändernden Zeiten auch in Zukunft relevant für die Menschen zu sein und zu bleiben, dazu übersenden wir Ihnen und Ihrer Gemeinde die herzlichsten Segenswünsche. Bedanken möchten wir uns bei Ihnen für die Einladung zu Ihrem Fest. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, dass wir uns auf schriftliche Grüße beschränken müssen, da an dem Tag der Pastor in unserer Partnergemeinde in Lippersdorf ordiniert wird. Deswegen wünschen wir Ihnen auf diesem Weg frohe und gesegnete Stunden und verbleiben als direkte Nachbarn mit herzlichen Grüßen,
Im Namen der Elim-Gemeinde Ihre
Anke und Stefan Willi, Pastorenehepaar
Fotos: HL
 
YouTube