Röm.-kath. Pfarrei Hl. Mutter Teresa Chemnitz
Gemeinde St. Antonius
Erfenschlager Str. 27 • 09125 Chemnitz • Tel.: 0371/50034
Kreuz
+++ Informationen zur Vermeidung von Ansteckung in Gottesdiensten mit dem Corona-Virus (Covid-19) -> Startseite +++ Sonntag, 01.03.2020 beginnt die Hl. Messe erst 9.30 Uhr (Starkmachtag in St. Antonius) +++ Der Fastenzeitbereich ist im Aufbau -> Aktuelles +++

Was ist faul an dieser Welt?
 
Ökumenischer Gottesdienst mit unseren evangelischen Mitchristen in der Reichenhainer Kirche
 
arch-2013-buss01.jpgarch-2013-buss02.jpgWas ist faul an dieser Welt? Diese Frage richtete mal eine Zeitung an den englischen Schriftsteller G. K. Chesterton. Der Schriftsteller (Schöpfer der Figur des Pater Brown) antwortete auf diese Frage nicht mit einem Satz, sondern mit nur einem Wort: „ICH!"
Pfarrer Johannes Dziubek illustrierte in seiner kurzen Predig diese Antwort. Man kann nicht immer nur auf die anderen und die Fehler in dieser Welt verweisen, sondern muss auch sich selber, seine Schwächen und Schuld reflektieren sowie diese benennen. Buße eben.
Ähnlich vermittelte es auch das Anspiel zur Predigt, deren Protagonisten - ökumenisch besetzt - erst über die Probleme der Welt diskutierten, zwischen Parolen und Lösungsansätzen schwankten und dann schließlich auch auf das „Ich" und die Beziehung zu Gott kommt.
Ein Buß- und Bettag (im Kalender als evangelischer Gedenktag erwähnt) lässt sich wunderbar ökumenisch begehen. Denn hier geht es nicht um Unterschiede zwischen den Konfessionen oder theologische Spitzfindigkeiten, sondern um Gebet, Schuld, Buße und Vergebung. An diesem Tag sehen wir vor Christus am Kreuz, der für unsere Sünden gestorben ist. Und genau dieses Kreuz vereint alle Christen.
Wir, die Gäste aus St. Antonius, bedanken uns ganz herzlich bei unseren evangelischen Mitchristen für die Einladung, den gemeinsamen Gottesdienst und die tolle Gastfreundschaft, die wir in der Reichenhainer „Christkönig-Gemeinde" erfahren durften!
 
Text und Handy-Fotos: HL