Röm.-kath. Pfarrei Hl. Mutter Teresa Chemnitz
Gemeinde St. Antonius
Erfenschlager Str. 27 • 09125 Chemnitz • Tel.: 0371/50034
Kreuz
+++ Wir wünschen allen einen schönen Urlaub, Gottes Segen auf Ihren Reisen ... und denen, die in den Sommerferien hier bleiben (müssen), trösten wir damit: die Kirche bleibt auch hier! - Ihr Webmasterteam +++

Unbrauchbare Homepage
 
anton-homepageMeinen Urlaub wollte ich eigentlich wieder am Fuße des Popocatepetl verbringen und dann ganz entspannt mit dem Vulkan um die Wette rauchen. Doch die herzlosen Webmaster meinten, ich müsse für ihre Homepage noch einen Text liefern und versteckten meine Pfeife so lange, bis ich das Flugzeug verpasst habe. Wenn ich doch nicht so auf den Pfeifentabak angewiesen wäre, müsste ich mein Talent nicht für diese langweilige Homepage verschwenden. Der eine Webmaster, der immer mal für technische Fragen benötigt wird, ist ja ganz o.k., aber der Andere, dieser „Goetheschillertucholsky für arme Leute" mit seinen Halluzinationen, würde am liebsten von Grimmelshausen bis Follett alles auf die Homepage tippen, was man in Buchstaben fassen kann. (Haben wir denn das Sprachwirrwarr in „Simplicissimus Teutsch" von Grimmelshausen in der Schule nicht alle gefressen, wie 10 Pfund Schmierseife?) Nervig, der Kerl! Auf seiner Homepage gibt es einen Jubiläumsbereich, der sowas von uninteressant ist, wie der Wetterbericht von Murzuk. Sie wissen nicht, wo Murzuk liegt? Na und? Das ist genauso egal, wie die Pfarrergalerie auf der Homepage. Oder ist es für das Glaubensleben wichtig zu erfahren, welcher Hausgeistliche 1924 den Straßendreck ins Treppenhaus getrampelt hat? Da schreiben die schlauen Webmaster, wie die drei Glocken heißen. Und? Werden sie dadurch leiser, wenn ich ausschlafen möchte? Diese Wichtigtuerei! Wenn die Webmaster (besonders dieser „Goetheschillertucholsky für arme Leute") eine halbwegs brauchbare Internetpräsens hinbekommen würden, wäre mir viel mehr geholfen. Weil der Flieger nach Mexiko nun weg war, musste ich in Andalusien Urlaub machen. Schöne Gegend! Am Sonntag wollte ich sehen, wann die heilige Messe beginnt. Also gab ich mir einen Ruck, und besuchte www.st-antonius-chemnitz.de. Tolle Nummer. Ich erfuhr zwar, dass die Messe 9.30 Uhr beginnt. Aber was nützt mir diese Uhrzeit? Ist denn noch keiner auf die Idee gekommen, eine Webcam in die Kirche zu hängen, damit ich über Internet die Messe verfolgen kann? So etwas gibt es doch schon auf jedem mittelgroßen Bahnhof! Das wäre mal eine Innovation! Und viel hilfreicher, als zu erfahren, dass das Impressum nach §5 Telemediengesetz verfasst wurde. Mir wäre ein §Wasweißich im Strafgesetzbuch für den unbrauchbaren Webmaster lieber! Also musste ich bei 32 Grad Hitze 20 Minuten zu Fuß in eine Kirche latschen, habe dort nichts, aber auch gar nichts verstanden und musste dann schweißgebadet wieder 20 Minuten zurücklatschen. Klasse! Zum Glück ging am nächsten Tag mein Rückflug nach Dresden. Sonst hätten wir Kirchenbesucher uns sicher alle in der Apotheke wiedergesehen, um Neuraminidase-Hemmer zu kaufen. Ja, lieber Webmaster. Eine Webcam wäre eben echter Infektionsschutz gewesen. Nun habe ich vielleicht dank der fehlenden Webcam anstatt den vielen Souveniren so viel Viren im Gepäck, dass der Statistiker vom Robert-Koch-Institut aus seinen Influenza-Balken Wolkenkratzer machen kann. Denn Andalusien liegt in Spanien! Danke, lieber Webmaster! Aber Hauptsache ich weiß, wie die Glocken heißen und wer 1924 den Straßendreck ... Ach, wenn ich doch einen Sponsor für meinen Pfeifentabak finden würde! Dann müsste ich mein Talent nicht so billig verkaufen, um das Niveau dieser Homepage zu steigern. Dann könnten die Webmaster mal überlegen, wie man ohne mich einen Themenbereich aufbaut, der genauso viele Klicks bekommt, wie meine Antonseite.antonsch.jpg